SHC Wollerau since 1996
Nächstes Spiel 1. Mannschaft SIHV 1. Liga Samstag 25. Juni  16:00 Uhr SHC Wollerau - La Neuveville Sonntag 26. Juni 1000 Uhr SHC Wollerau - Lenzburg    
Home Spielplan Sponsoring Vereinsdaten Privat Statistiken Vereinsgeschichte Infomail Die Mannschaft Fotos Junioren
Gesucht !! Wir suchen laufend Spieler in jedem Alter. Ob Aktiv oder nur für Trainings ist egal. Insbesondere suchen wir Junge Spieler für unsere Juniorenabteilung. Weitere Auskünfte unter info@shcw.ch    
Niederlage in Oensingen Wollerau verliert in einem schwachen Spiel   Gegen den letztjährigen Finalisten Oensingen war für die Wollerauer nach 31. Spielminuten die Welt mehr als in Ordnung. Die Höfner führten zu diesem Zeitpunkt mit 5:4. Aber Oensingen nutze in einem eher schwachen Spiel die nachlasssenden Kräfte von Wollerau geschickt aus.  Und als in der 55. Spielminute das 8:6 für den Gastgeber viel war das Spiel entschieden. Zum Schluss siegte Oensingen Verdient mit 10:6. Wollerau hat damit die Auswärtsspiele gegen die grossen 3 bereits absolviert. Nun müssen Siege eingefahren werden.  
Biel bezwungen Überzeugend gespielt   Am Samstag trafen die Spieler des SHC Wollerau auf die zweite Mannschaft des Schweizermeisters aus Biel. Um noch im Playoff rennen zu bleiben wäre ein Sieg unbedingt Pflicht. Und Wollerau legte einen Blitzstart hin. Bereits nach 6 Sekunden traf Büeler ins Tor. Danach lief das Spiel allerdings etwas pomadig. Wollerau hatte gute Chancen konnte aber den Ball nicht im gegnerischen Tor unterbringen. Es dauerte bis zur 10. Spielminute ehe Rickli zum 2:0 Traf. Und nur 2 Minuten Später schob Wollerau zum 3:0 ein. Eine klare Sache, so dachten wohl alle. Aber Biel schaffte noch vor der Pause 3 Überzahl Tore zu erzielen und glich das Spiel aus. Im Mittelabschnitt war Biel Langezeit die bessere Mannschaft. Und ging in der 24. Spielminute mit 3:4 in Führung.  Wollerau stellte nun das Spielsystem um. Und es zeigte Wirkung. Bis zur Pause zogen die Höfner auf 10:4 davon. Das Spiel war entschieden. Im letzten Abschnitt passierte nicht mehr viel. Beide Teams schossen noch je drei Tore zum Schlussstand von 13:7. Wollerau bleibt mit diesem verdienten Sieg im Playoff rennen.  
Wichtiger Sieg in Paradiso Sieg nach fast 3 Stunden   Es war wiedermal ein Spiel für die Geschichtsbücher des SHC Wollerau. Da das Kader durch Verletzungen und Abwesenheiten sehr klein war, musste gar Hüppin wieder in die Schuhe steigen. Wollerau führte nach 20 Minuten mit 7:3. In der 30 Spielminute musste Kluser das Tor der Wollerauer räumen. Die Hitze hatte ihm zu sehr zugesetzt. Kümin übernahm im Tor. Kalt und ohne Torhüter Erfahrung (Sein letzter Einsatz war vor Jahren gegen Rothenfluh ) musste er gleich dreimal hinter sich greifen.  Wollerau lag zur Pause 8:7 zurück.  Aber Kümin steigerte sich und Wollerau liess sich auch nach einem 10:7 Rückstand nicht irritieren. Angepeitscht durch Teambetreuer Stürmlin glichen die Höfner das Spiel noch aus. Und in der 64. Spielminute erzielte Ehrler nach herrlicher Vorarbeit von Rickli den Siegtreffer. Ein Dank muss hier auch an Paradiso Tigers ausgesprochen werden, diese stellten den Wollerauer einen Torhüterhelm zu Verfügung nachdem der Eigene nach einem Schuss beschädigt war. Tolles Fairplay! Wollerau wird nächstes Wachende damit Verbringen sich auf der Jubiläumsreise zu vergnügen. Wohin die Reise geht ist geheim.
Handball in Cadempino Wollerau mitt bitterer Niederlage   39 Tore in einem Spiel. Das hat es in der 20- Jährigen Clubgeschichte des SHC Wollerau noch nie gegeben. Ohne eigentlichem Torhüter war es für Wollerau schnell klar, dass es Schwierig werden würde auf dem Parket in Cadempino. Bereits nach 4 Spielminuten lagen die Schwyzer mi 4:0 hinten. Wollerau konnte dann aber einen Gang zulegen und konnte bis zu ersten Pause auf 9:7 verkürzen. Im Mittelanschnitt Konnte auch Kluser im Tor seinen Rhythmus finden. Nach 40 Spielminuten stand es 14:14. Sayaluca schien nun aber zu merken das bei Wollerau ein Feldspieler im Tor stand. Mit Platzierten Schüssen Liesen sie den Wollerauern keine Chance. zum Schluss stand ein 22:17 auf der Anzeige. Mit dieser Niederlage dürften die Playoff Chancen vorbei sein. Nun folgen vier Heimspiel in Serie. Will Wollerau noch den Hauch einer Chance für die Playoffs haben müssen diese alle gewonnen werden.
Home